Freizeit

Radfahren

Durch Damscheid führt einer der interessantesten Radrundwege (45 km) der Region.

Sie radeln durch das Tal des Mittelrheins und über die Höhen des vorderen Hunsrücks ohne eine nennenswerte Steigung zu überwinden. Denn für den Aufstieg auf die Höhen des Hunsrücks nutzen sie die Bahn. Wenn sie in Damscheid starten, geht es erst einmal bergab durch das romantische Niederbachtal nach Oberwesel. Von hier aus folgen sie dem Rhein auf dem zum Teil neu ausgebauten Radweg bis nach Boppard. Und hier benutzen sie die Hunsrückbahn bis nach Emmelshausen. Die Fahrt auf einer der landschaftlich schönsten Eisenbahnsteilstrecken Deutschlands ist ein zusätzliches Erlebnis. In Emmelshausen fahren sie weiter auf dem Schinderhannes-Radweg, einer stillgelegten Bahntrasse, bis nach Pfalzfeld. Von hier haben sie einen leichten Anstieg bis zur Überquerung der Autobahn zu überwinden. Dann führt sie der Weg über einen sehr gut ausgebauten Waldweg bergab wieder nach Damscheid.

Wandern

Damscheid verfügt durch seine Lage zwischen Rheintal und den bewaldeten Höhen des Hunsrücks über interessante Wandermöglichkeiten.

Gepflegte Wanderwege führen durch eine an Abwechslungsreichtum kaum zu überbietende Landschaftsvielfalt. Von der Kulturlandschaft des Mittelrheintales mit seinen Weinhängen bis zu den Wiesen und Wäldern am Westrand von Damscheid führen gut beschilderte örtliche Wanderwege.

 

„Aldegundis“ – „Fichte“ – „Hohenstein“
Drei neue Rundwanderwege mit jeweils gleichem Ausgangspunkt.

Die Wege mit einer Länge von 8, 7 und 4 Kilometern führen überwiegend durch bewaldetes Gebiet. Sie bieten neben interessanten Gesteinsformationen auch herrliche Ausblicke bis weit in den Taunus.
Wegebeschreibung, Karte und Fotos findet man bei Outdooractive und auf einem hier hinterlegten Flyer.

»zum Flyer
»Rundweg Aldegundis
»Rundweg Fichte
»Rundweg Hohenstein

 

„Schwede-Bure-Tour“
ein Premium Rundweg am Rhein-Burgen-Weg

Diese abwechslungsreiche Tour führt an vielen Kulturstätten und geschichtsträchtigen Orten vorbei, z.B. der Oberweseler Stadtmauer mit ihren Türmen, dem jüdische Friedhof und der Kalvarienberg Kapelle. Der Weg schlängelt sich – teilweise auf schmalen Pfaden – durch kleine Wäldchen, Wiesen und Weinberge. Zwischendurch laden traumhafte Aussichtspunkte zum Verweilen ein.

»weitere Infos