Wir haben jetzt eine Erinnerungsstätte zum Gedenken an die Verstorbenen gestaltet. Der Tod, die damit verbundene Trauer und das Abschiednehmen sind immer wieder Bestandteil der täglichen Arbeit in der Tagespflege. Deshalb ist es uns wichtig, über das Thema würdevoll und professionell zu sprechen. Die Erinnerungsstätte ist zentral integriert und für jeden gut zugänglich. Immer mal wieder gehen die Gäste dorthin und reden miteinander über die, die sie kannten. Mit Hilfe der Spenden der Seniorinnen und Senioren aus Damscheid, die jeden dritten Dienstag eines Monats in den Räumlichkeiten der Tagespflege ihren Kaffee veranstalten, haben wir rund um den großen Stein im Garten schöne Blumen gesetzt. Die Blumenpflege übernehmen Anni Mayer und Käthe Kunz. Für jeden Gast, der von uns gegangen ist liegt dort ein Kieselstein, dieser ist versehen mit dem Namen, dem Geburts- und dem Sterbedatum des Verstorbenen. Am Ende eines jeden Jahres gedenken wir der Toten im Rahmen der Weihnachtlichen Krippenfeier zu der auch die Angehörigen eingeladen sind. Ein Dankeschön an alle, die uns diese Stätte mit ermöglichen!