Veranstaltungen

WIR FÖRDERN UND UNTERSTÜTZEN . . .

 

Regelmäßig gestaltet der Förderverein in Damscheid die folgenden Veranstaltungen:

Feuerwehrfest im Sommer vor dem Gerätehaus am Gemeindezentrum.

 

Nikolausbesuche für die Dorfkinder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damscheid feiert seine Feuerwehr 1926-2016

 

 

Am 06. und 07. August 2016 feierte die Freiwillige Feuerwehr Damscheid ihr 90. Jubiläum. Die Veranstaltung wurde samstags mit einem Fassanstich eröffnet. Die Besucher nutzten rege die Möglichkeit, sich über die Damscheider Feuerwehrgeschichte auszutauschen, welche die Bildergalerie rings um das Gemeindezentrum bot.

Mit Einbruch der Dämmerung zog der Türmer von St. Johann, dargestellt vom Wehrführer Marco Vogel, seine Nachtwächterrunde. Er berichtete vom Leben der Handdruckspritze des Ortes und der Entwicklung der Feuerwehr. Das Publikum genoss aufmerksam die Reise in die Vergangenheit.

Im Anschluss daran ehrten die Kameraden die ehemaligen Wehrführer als Repräsentanten des örtlichen Feuerlöschwesens mit dem Großen Zapfenstreich, welcher vom Musikverein „Melodia“ Damscheid und dem Spielmannszug Wirges feierlich begleitet wurde. Gänsehautfeeling!

Einen besonderen Zulauf konnte die "Schlauchturm-Bar" verzeichnen.

 

Am Sonntag segnete Pfarrer Günther Vogel, ein gebürtiger Damscheider, nach der Heiligen Messe das neu erstellte Spritzenhäuschen. Die historische Spritze zog damit feierlich in ihr neues Quartier.

Ein besonderes Bild bot sich beim Festumzug mit den befreundeten Nachbarwehren am Nachmittag. Unter der musikalischen Begleitung zogen viele historische Spritzen durchs Dorf und lieferten sich im Anschluss beim Vergleichswettbewerb spannende Duelle. Auch die Kleinen hatten ihren Spaß und tollten auf der Hüpfburg herum. Ein gelungenes Fest, welches durch das herrliche Wetter umrahmt wurde.

 

Allen, die zum Gelingen dieser Jubiläumsveranstaltung beigetragen haben, sei ein herzliches Dankeschön gesagt.

 

 

 

 

 

Ausgelassene Stimmung

Feuerwehrfest in Damscheid = runde Sache

 

 

Unter dem Motto „Alte-Mühle-Revival-Open-Air“ fand das diesjährige Feuerwehrfest am 15.08.-16.08.2015 auf dem Gemeindeplatz in Damscheid großen Anklang. Die „Les Patrons“ spielten in gewohnter musikalischer und stimmungsgewaltiger Weise zur Freude der zahlreich erschienen Gäste. Bei angenehmen Temperaturen genossen die Freunde der Feuerwehrfamilie Damscheid eine tolle Open-Air-Atmosphäre. Das altermäßig gemischte Publikum vereinte sich auf der Tanzfläche bis spät in die Nacht. Natürlich durften Speisen und Getränke –vor allem Cocktails- nicht fehlen.

 

Der Sonntag stand ganz unter dem Motto „20 Jahre Jugendfeuerwehr Damscheid“. Nach dem traditionellen Spießbratenessen wurde in einem offiziellen Forum von Kreisjugendfeuerwehrwart Alfred Gras dem interessierten Publikum die Chronologie und Entstehung der Jugendfeuerwehr Damscheid erläutert. Hierbei machte sich der heutige Wehrführer, Marco Vogel, als Jugendfeuerwehrwart verdient. In Anerkennung seiner Leistungen erhielt er die Ehrengabe der Jugendfeuwehr Rhein-Hunsrück für 18 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit.

 

Am späten Nachmittag spielte die „Melodia Damscheid“ zum Dämmerschoppen auf. Trotz des regnerischen Wetters genoss man die Gesellschaft und schunkelte so manche Runde mit.

Rückblickend war das diesjährige Feuerwehrfest eine rundum gelungene Sache, die jedoch ohne die vielen fleißigen Hände nicht zu bewältigen gewesen wäre.

 

Ein dickes Dankeschön an:
- alle Helfer, ob vor, neben oder dahinter
- die Stadt Oberwesel für das Ausleihen der Bühne
- die vielen Kuchenspender 

 

Bild: Jörg Seckler

 

 

 

Verleihung der Ehrengabe der Jugendfeuerwehr Rhein-Hunsrück an den jetzigen Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Damscheid Marco Vogel für seine Verdienste während seiner Amtszeit um die Jugendfeuerwehr Damscheid durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Alfred Gras.

 

Umrahmt wurde diese Ehrung von dem Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Damscheid Patrick Muders, dem stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Damscheid Sebastian Fuchs sowie den Jugendfeuerwehrmännern Robin Horn, Dominic und Laurin Vogel.

 

Bild: Tanja Vogel (Tbh.)

Neuigkeiten

Intern