Damscheider Weihnachtsmarkt lockte mit Bilderbuchwetter

Eine zauberhafte Kulisse bot sich den Besuchern bei wahrem Bilderbuchwetter auf dem Damscheider Weihnachtsmarkt: Wie bestellt, zeigte sich der Winter an diesem Tag von seiner schönsten Seite und so lockte die Veranstaltung auch von außerhalb zahlreiche Gäste auf den weihnachtlich hergerichteten Platz am Gemeindezentrum ‚St. Johann‘.


Die urigen, mit Tannengrün und Lichterketten dekorierten Holzbuden sorgten in diesem Jahr wieder für das richtige Flair. Hier konnte man in Ruhe bei den selbstgemachten Bastelarbeiten stöbern oder man versorgte sich an einem der Stände mit Getränken oder selbstzubereiteten Speisen. Der Duft von Waffeln, Reibeplätzchen oder gegrillten Würstchen machte bei den frostigen Temperaturen so richtig Appetit. Begeisterte Abnehmer fand ebenso der selbstgemachte Winzerglühwein, den die Damscheider ‚Laurentius‘-Weinbrüder bereits Tage zuvor angesetzt hatten.


Für besinnliche, weihnachtliche Klänge sorgte der Musikverein ‚Melodia‘, der nach Anbruch der Dunkelheit unter der Leitung von Gerd Becker den Marktplatz mit Musik erfüllte. Davon fühlte sich auch der Nikolaus angezogen, der zur Freude der Kinder für jeden ein kleines Geschenke mitgebracht hatte. Zu einer kleinen Tradition ist in Damscheid mittlerweile das offene Weihnachtslieder-Singen geworden: Unter der Akkordeonbegleitung von Klaus Fröhlich konnte jeder in altbekannte und stimmungsvolle Weihnachtsweisen mit einstimmen.

 

„Dem Engagement vieler Damscheider ist es zu verdanken, dass wir auch in diesem Jahr wieder einen so schönen und gemütlichen Weihnachtsmarkt ausrichten konnten. Schön, dass diese Veranstaltung bei den Damscheidern wie auch bei auswärtigen Gästen ihren festen Platz gefunden hat“, freute sich Ortsbürgermeister Christian Stahl über die gute Besucherresonanz.

 

 

Bilder vom Weihnachtsmarkt >>hier