Umwelttag

Der 22. Umwelttag unserer Gemeinde

 

Umwelttage haben in Damscheid ja mittlerweile Tradition. So fanden sich auch am Samstag, 23. März, trotz sibirischer Kälte, fast 60 Teilnehmer am frühen Morgen am Gemeindezentrum ein, um die verschiedenen Projekte anzugehen. Schwerpunkt in diesem Jahr war die Pflege von Bäumen und Hecken. So wurden nicht nur die Gemeindeeigenen Obstbäume geschnitten, auch am Spiel- und Bolzplatz wurde kräftig Hand angelegt. Die Pflege der Außenanlage des Gemeindezentrums und der Pflanzbeete im Ort standen ebenfalls auf dem Programm. Weiterhin wurden auch Arbeiten am Sportplatz, Friedhof und an der sogenannten „Sommerresidenz der Jugend durchgeführt. Förster Timo Hans brachte den Kindern wieder das Thema „Wald und Umwelt“ näher. In diesem Jahr bauten die Kinder zusammen mit dem Förster Nisthilfen für Hummeln. Diese wurden dann auch gleich in die Windschutzhecken eingebaut. Ebenso wurden von den Kindern und Jugendlichen wieder die Hinterlassenschaften rücksichtsloser Zeitgenossen eingesammelt.

Beim abschließenden Mittagessen sah man dann wieder viele zufriedene Gesichter, die trotz der widrigen Verhältnisse, mit ihrem Tagwerk mehr als zufrieden waren. Ich danke ganz herzlich allen, die zum guten Gelingen des Umwelttages beigetragen haben und somit mit dafür gesorgt haben

mitzuhelfen, „ihr“ Dorf Liebens- und lebenswert zu gestalten.