Einwohnerversammlung 2012

Damscheider zeigten großes Interesse für ihre Ortsgemeinde

 

Sehr großes Interesse fand die jüngste Einwohnerversammlung am 27.März. Ortsbürgermeister Christian Stahl konnte dabei über zahlreiche Projekte und Aktivitäten berichten, die das rege Gemeindeleben und die stete Entwicklung der Ortsgemeinde widerspiegeln.

 

Als besonders erfreulich hob der Ortsbürgermeister in seinem Rückblick die Fertigstellung von zwei Großbaustellen hervor: Zum einen konnte vor wenigen Wochen die neue Buswendeschleife am Ortseingang Kindergarten ihrer Bestimmung übergeben werden; zum anderen fand mit der Neugestaltung des Kirchplatzes das Ortsbild rund um Kirche und Gemeindezentrum eine gelungene Abrundung. Weinliebhaber dürften sich außerdem über die Nachricht gefreut haben, dass der noch recht junge Verein zur Erhaltung des Weinbaues die erste Ernte eingefahren hat; in einer Gemeinschaftsaktion wurde dem Bauhof von den St. Laurentius-Weinbrüdern außerdem ein neuer Anstrich verpasst.

 

Neue Tagespflegeeinrichtung wird eröffnet

 

Mit besonderem Interesse verfolgten die zahlreichen Besucher die Ausführungen zum neuen ambulanten Pflegezentrum „Rosenhof“, das am 5./6. Mai offiziell eröffnet wird. Ingbert Ochs stellte hierzu das vielfältige Angebot der Tagespflege für Senioren vor, das insbesondere auch von der Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen und anderen integrativen Elementen des Gemeindelebens geprägt sein soll. „Das Haus liegt mitten im Ort und soll für alle ein Haus der Begegnung sein“, so Ochs.

 

Ortsbürgermeister Stahl unterstrich die Bedeutung der Einrichtung, die das kinder- und familienfreundliche Damscheid nun auch als besonders seniorenfreundliche Kommune auszeichne. Als weitere Bereicherung kann die Ortsgemeinde am 2. Juni den neuen Schul- und Waldlehrpfad seiner Bestimmung übergeben, welcher unter der Federführung und mit großem Engagement von Förster Timo Hans gestaltet wurde. Dieser gab zugleich Einblick in die aktuellen Forstarbeiten: „Dass derzeit so viel Holz gemacht wird, hängt noch immer mit den Nachwehen des Windwurfes von 2010 zusammen“, so Hans. Das geschädigte Holz müsse aus dem Wald, damit der Borkenkäfer hier nicht reingehe.

 

Ausblick auf zahlreiche neue Projekte

 

Bei seinem Ausblick auf anstehende Projekte zählte Christian Stahl u.a. Instandhaltungsarbeiten am Dorfbrunnen auf, den Innenausbau des Bauhofes, die Planung der Sanierung des Winzersaales sowie die Planung des Ausbaus der Innerortsstraßen „Auf der Spar“. Desweiteren sei die Gestaltung eines Urnengrabfeldes auf dem Friedhof, die Erschließung von drei Bauplätzen im Bereich des Pfarrhauses und der Erhalt der Bausubstanz im Dorfkern geplant. Auch die Außenanlage im Bereich des Jugendraumes soll gestaltet und ein kleiner Spielplatz am Gemeindezentrum eingerichtet werden. Seinen besonderen Dank richtete Stahl an diesem Abend an die Senioren-Aktiv-Gruppe, die in der Ortsgemeinde unermüdlich im Einsatz sei.

 

Eine gute Haushaltsführung bescheinigte Verbandsbürgermeister Thomas Bungert der Ortsgemeinde. Bei dem, was in den vergangenen Jahren investiert worden sei, sei der Haushalt mehr als gut. Neben diversen Ausführungen zur Kreis- und Landespolitik, lobte er vor allem das Engagement der Ortsgemeinde. „Es gibt keine Bürgerversammlung innerhalb der Verbandsgemeinde mit einer so hohen Beteiligung“, so sein Kompliment an Besucher, Ortsbürgermeister und Gemeinderat.